Menü Schließen

Kategorie: Leben

Selbstverständlichkeiten

Das vergangene Jahr hat mich eines gelehrt: besser nichts als gegeben hinzunehmen. Nichts.

20141014_190858_jotGerne setzen wir voraus und tun als banal und nicht weiter bedenkens- oder erwähnenswert ab, was uns einfach selbstverständlich erscheint: Das Leben an sich, bei möglichst unversehrter Gesundheit, eine gesicherte Arbeitstelle zu haben, die uns womöglich sogar Freude bereitet. Genügend Geld zu verdienen für Kühl- und Kleiderschrank und natürlich für Hobbies, Freizeit und ferne Reisen. Ein Auto zur Verfügung zu haben, das auch den Alltag bedient. Freunde.

weiterlesen

Lichtdurchflutungen

Diesen Beitrag ohne viel Worte widme ich einer Person, die ich nicht einmal persönlich kenne.

Ihr Schicksal geht mir aber sehr nahe, da ich den Leidensweg, nicht aus eigener Erfahrung zum Glück, so doch aus direktem Miterleben sehr gut nachempfinden kann. Mir wird allerdings vieles jetzt noch Mal viel intensiver bewusst, was ich seinerzeit nicht wahrgenommen habe oder an mich heran lassen wollte.

Krebs. Chemotherapie. Ein Leben, das plötzlich wie ein Karton voller Erinnerungsstücke und lieb gewonnenem Tand einfach umgedreht und ausgeschüttelt wird. Nichts, gar nichts, ist wie es vorher war und immer zu bleiben schien. Alles wird in Frage gestellt, geprüft und neu bewertet, Wichtiges von Belanglosem getrennt, Gewohnheiten ganz schnell über Bord geworfen.

weiterlesen