Ein Tag im Gäu

05 Aug
5. August 2014

Ich will nicht verhehlen: „Ein Tag am Meer“ wäre mir noch lieber gewesen. Doch war auch der Besuch des Flugplatzes Deckenpfronn-Egelsee letztes Wochenende für mich wieder eine belebende, motivierende Erfahrung!

Jochen am Kestrel

Ich am Kestrel – 1995

Immerhin habe ich dort fast meine komplette Jugend und einen erheblichen Teil meines Erwachsenendaseins zugebracht. Hier ist der Flugsportverein Sindelfingen e.V. beheimatet, dessen Mitglied ich seit 1981 bin, seit 1998 allerdings „nur“ im Passivstatus. Die rund siebzehn aktiven Jahre waren allerdings äußerst intensiv. So intensiv, dass ich irgendwann die Reißleine ziehen musste, um noch andere Dinge von der Welt zu sehen als Flugzeuge, Flugplätze, Wolken und Berge…

Inzwischen aber – ich habe die Zeit reichlich genutzt, um viel Italien, Schweiz, Kanada und Deutschland zu erleben, eine Familie gegründet und zwei wunderbare Kinder in ein schon ganz anständiges Alter hochgepeppelt – macht sich doch wieder eine gewisse, verklärte Sehnsucht in mir breit: die Erinnerung an „die gute alte Zeit“ auf dem Flugplatz und die Freundschaften, die nun schon über 30 Jahre Bestand haben, unbeschadet der rund zehn Jahre großflächiger Abwesenheit.

Wiederbelebung

So war ich die letzten zwei Jahre wieder häufiger draußen, am Schwarzwaldrand zwischen Calw und Herrenberg, und genoss in allererster Linie die wunderbar weite, lichte, luftdurchwehte Landschaft rund um das Fluggelände. Und ich freute mich wahnsinnig, von all den alten Kameradinnen und Kameraden mit offenen Armen begrüßt, willkommen geheißen zu werden, auch wenn wir uns teilweise ewig nicht mehr gesehen hatten. Ich war wieder daheim! Dieses Gefühl durchströmt mich seitdem und nagt nun zärtlich weiter…

Auch die Kinder fühlen sich dort wohl und könnten sich durchaus vorstellen, sich dieses wunderschöne Hobby zu eigen zu machen. Jedenfalls freuen sie sich über jede Gelegenheit zum Mitfliegen.

So nahm ich den kurzfristigen Vorschlag meines Freundes gerne an, von Freitag auf Samstag „draußen“ – das heißt: „auf dem Flugplatz“ – zu übernachten. Zelt, Schlafsäcke, ein paar Klamotten ins Auto geschmissen, eine Freundin von Frollein Tochter schloss sich uns spontan auch noch an und los ging es, ins Hecken- und Schlehengäu! Ein entspannter Abend mit vier Kindern und meinem besten Freund am Lagerfeuer und unter klarem Sternenhimmel läutete also das Wochenende ein.

Himmelsstürmer

Am Samstag war das Wetter leider wesentlich durchwachsener als vorhergesagt und zunächst ziemlich trüb, inklusive einiger Regentropfen. Doch gegen später am Nachmittag wurde es immer freundlicher und sonniger, und damit entwickelte sich auch die Thermik immer besser. Ich war schon vormittags zu einem Rundflug mit dem Motorsegler eingeladen, bei dem ich in den Genuss kam, die mir so vertraute Umgebung des Platzes mal wieder von oben zu betrachten – wenngleich bei noch recht trüben Wetter.

Die Kinder wurden – bei später schon viel freundlicherem Wetter – dankenswerterweise von Vereinskameraden im Doppelsitzer zu schönen, beeindruckenden Flügen im doppelsitzigen Segelflugzeug mitgenommen. Das Strahlen in ihren Augen nach der Landung ist wirklich jede Mühe wert. Vor allem, wenn man es selber von innen her kennt! Danke René, danke Sebastian!

Impressionen

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle nur ein paar meiner Eindrücke dieses Abends und des darauf folgenden Tages los werden, damit ich nicht platzen muss. Denn obwohl die Erlebnisse eigentlich ganz selbstverständlich und „einfach“ waren, so lösen diese Besuche des Flugplatzes und die so herzliche Aufnahme durch die ganze alte – und neue! – Sippschaft in mir eine sehr innige und warme Freude aus.

Daher folgen jetzt einfach ein paar zusammengewürfelte Augenblicke:

Sonnenuntergang am Freitag Abend

20140801_214835_jo-1

Ein Lagerfeuer gehört einfach dazu!

20140801_223119_jo-1

Am nächsten Morgen: Blick in die Halle

20140802_092349_jo

Erst mal gemütlich frühstücken

20140802_094231_jo

Startklar für eine Runde im Motorsegler

20140802_123730_jo-1

Nach einem Abstecher in den Schwarzwald geht es an Herrenberg vorbei zurück

20140802_131751_jo-2

Endteil zur Landung

20140802_132121_jo-1

Herr Sohn vor dem Start im Schulungsdoppelsitzer

20140802_153113_jo-1

Langweilig war das Wetter nicht!

20140802_160109_jo

Es war sogar ziemlich beeindruckend…

20140802_170716_jo

Die Welt, wie Frollein Tochter sie sah

20140802_173030_jo

Blick auf den Flugplatz mit Halle und Wirtschaft

20140802_171946_jo

Glücklich gelandet. Bitte wörtlich zu nehmen!

20140802_173946_jo

Highlight am Ende eines schönen Tages: im Wettlauf mit dem Regen bringen die Bauern ihre Ernte ein.

20140802_202855_jo-1

Tags: , , , , , , , , ,
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.